Volleyball

Vorteile des Volleyballspielens

Freizeitaktivitäten wie Fußball Spielen, Volleyball Spielen, Wandern, Basteln, an Autos schrauben, bet365 Bonus nutzen, Kartenspielen und vieles mehr haben viele Auswirkungen auf unseren Körper und auf unser Gehirn. Insbesondere die Aktivitäten im Sportbereich bringen viele positive Aspekte mit sich. Darunter besonders auch das Volleyballspielen. In diesem Artikel geht es um die Vorteile des Volleyballspielens. 

Die Sportart Volleyball

Volleyball ist nach Fußball eine der beliebtesten Mannschaftssportarten der Welt. Nach offiziellen Regeln bestehen die Mannschaften aus sechs Spielern, beim Beachvolleyball aus zwei Spielern. Ein Punkt wird erzielt, wenn der Ball auf dem gegnerischen Feld landet. 

Vorteil 1: Mit unterschiedlichen Niveaus spielbar 

Egal ob du am Strand, als Laie oder als Profi-Sportler Volleyball spielen möchtest, es ist eigentlich mit jedem Niveau spielbar. 

Vorteil 2: Kalorien- und Fettverbrennung

Wie eigentlich bei jedem Sport, kannst du auch durch Volleyballspielen Kalorien und Fett verbrennen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass nach zwanzig Minuten Spielzeit bei einem Volleyballspiel 26 Kalorien verbrannt werden. Die Spieler bewegen sich auf dem Spielfeld und bei einem ordentlichen Ballwechsel kommt man da auch ordentlich ins Schwitzen. Mann muss antizipieren, hohe Kräfte zum Springen und mit den Armen aufbringen, was einen hohen Energieaufwand darstellt und zur Kalorien- und Fettverbrennung beiträgt. 

Vorteil 3: Koordinationstraining und dadurch Verbesserung der Hirnaktivität

Der Ball bewegt sich im Spiel nur sporadisch, wodurch die Bewegungen des Spielers spontan und koordiniert sein müssen. Der untere Teil des Körpers sorgt für die Schnelligkeit und das Gleichgewicht der Beine. Um den genauen Weg des Balls zu lenken, braucht erfordert dieser eine gute Auge- und Hand- Koordination. Eine Verbesserung der Koordination aktiviert das Gehirn und verbessert dadurch die Hirnaktivität. 

Vorteil 4: Regt den Stoffwechsel an 

Wenn man Sport treibt, wird ständig Energie verbraucht, was wiederum den Stoffwechsel anregt. Die Spieler beim Volleyball verbrauchen Energie und regen ihre Muskeln an, wenn sie zum Beispiel den Ball annehmen, denn Ball zum Mitspieler bringen oder auch insbesondere, wenn sie kurze Sprints anziehen, um den Ball zu retten, sodass er nicht auf den Boden fällt. Das regt bei den Volleyballspielern den Stoffwechsel an. Durch einen erhöhten Stoffwechsel wird Cholesterin verbrannt, was wiederum die Ansammlung von Körperfett verhindert. 

Vorteil 5: Verbesserung des Herz- Kreislauf- Systems und dadurch Verjüngung der lebenswichtigen Organe im Körper 

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass durch Sporttreiben das Herz-Kreislauf-System angeregt wird. Wenn man sich sportlich betätigt, muss der Körper nämlich große Mengen an Blut durch den Körper pumpen, damit die Muskeln ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Dieser Vorgang bedeutet eine höhere Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems und ermöglicht somit eine Verjüngung von lebenswichtigen Organen wie Niere und Lunge. 

Vorteil 6: Verstärkung der Knochendichte 

Wenn Knochen nicht ständig gebraucht werden, können sie porös werden, was den Knochen schwächt und den ganzen Körper insgesamt instabiler macht. Beim Volleyballspielen sind die Muskeln, Sehnen, Bänder und auch Knochen ständig in Gebrauch. Dadurch wird die Knochendichte gestärkt, die Knochen gewinnen also an Festigkeit und Stärke, wodurch sie die Muskelbewegungen besser unterstützen können. 

Vorteil 7: Verbesserung der sozialen Kompetenz 

Volleyball ist eine Mannschaftssportart und ermöglicht somit eine Verbesserung der sozialen Interaktion. Die eigene soziale Fähigkeit und Eigenschaft in Bezug zu anderen wird erlernt und verbessert.